Die Befreiung von Eijsden-Margraten im September 1944

Die Publikation „Die Befreiung von Eijsden-Margraten im September 1944“ wurde, im Auftrag von der Gemeinde Eijsden-Margraten, von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe von Heimatvereinen  und historischen Stiftungen in der Gemeinde hergestellt.

Im September 2014, ein Jahr vor der Veröffentlichung diese Publikation, wurde in der Stadt Eijsden-Margraten eine Ausstellung über die Befreiung organisiert, hauptsächlich auf Fotografien basiert. Die Gemeinde hat nun die Heimatvereine gebeten eine Publikation, als eine Fortsetzung der Ausstellung im Jahr 2015, über die Befreiung von Eijsden-Margraten (12-14 September 1944) zu produzieren. Die Schöpfer dieser Publikation (die Herren, Frans Roebroeks, Jo Purnot, Sjef Kusters und Henk Boersma) fühlte, sie mussten im Gegensatz zu der Fotoausstellung des Jahres 2014, viel mehr Aufmerksamkeit auf den deutschen Teil ihrer Befreiung zu geben.

So wurde ich im April 2015 von Herrn Jo Purnot, Sekretär der kooperierenden Heimatvereine der Gemeinde Eijsden-Margraten und stellvertretender Sekretär und Mitglied des Stiftungs Adoption Graves American Cemetery Margraten, gefragt die historischen Forschung nach eines ehemaligen Massengrab von 37 deutsche Soldaten in Braust-Eijsden zu verleihen.

Selbstverständlich wurde der Antrag positiv beantwortet und fast sofort begann ich meine Ehrenamtliche Forschung nach die deutsche Kriegsopfer vom Eijsden-Margraten. Daher bin ich stolz darauf, bei der Realisierung dieses großen Veröffentlichung kooperieren.

Das Buch „Die Befreiung von Eijsden-Margraten im September 1944“ besteht aus 244 Seiten und wurde sehr zugänglich geschrieben. Durch sogenannte kadertekst, die getrennt von den Haupttext zu lesen ist, ist dieses Buch auch für alle die nicht das Militärjargon gewohnt ist, zu verstehen, weil diese sehr deutlich in diesem kadertekst erklärt wird. Nebenbei die militärischen Ereignisse von beiden Seiten und den Erinnerungen der Bewohner der Gemeinde Eijsden-Margaten sind einzigartige Fotos in diesem Buch zu finden.

Die kooperierenden Heimatvereine, die Gemeinde Eijsden-Margaten aber vor allem ihre Einwohner können stolz sein zu dieser großartigen Publikation in Wort und Bild!