Stiftung Historische Sammlung EOD, Donnerstag 31 Oktober 2013
Präsentation des 1. Exemplar „Achtung Minen – Danger Mines“

Am Donnerstag 31 Oktober 2013 wurde das Buch „Achtung Minen – Danger Mines“, über der Beseitigung von Landminen in der Niederlande 1940-1947, von Schriftsteller kapitein a.d. Antoon Meijers vergeben an dem Kommandant Kampfmittelbeseitigung des Heeres kolonel Marco Kathmann und Regimentskommandeur Regiment Pioniertruppen kolonel Gerrit van Cooten; dies unter dem wachsamen Auge der Familie und Gäste wie das gesamte Personal der Kampfmittelbeseitigung des Heeres.

Durch Identifikations-Spezialisten, sergeant-majoor instructeur Patric van Aalderen der Gräberdienst des niederländischen Heeres BIDKL (Bergings- en Identificatiedienst Koninklijke Landmacht) kam kapitein a.d. Antoon Meijers von der Stiftung Historische Sammlung EOD mit Richard Schoutissen in Kontakt. In erster Linie um Informationen über politische Straftäter, Niederländern bei der Waffen SS und deutsche Kriegsgefangenen, die verwendet wurden fürs aufräumen von alle Arten von Munition und Minen, zu erhalten.

Neben der riesigen Menge an Munition, die in dem Land gefunden wurde, gibt es etwa 6.300 Minenfelder und Verdachtsflächen auf Landminen erfasst. Dieses Buch über die Räumung von Landminen in den Niederlanden beschreibt die schwierige und gefährliche Arbeiten. Neben Fotografien, von denen viele zuvor nicht veröffentlicht, enthält das Buch eine Liste der mehr als 360 Menschen die durch den Minen-und Munitionsräumung ums Leben kamen.